Projektleitung für „Kindertheater des Monats“ ab 1. Januar 2023 gesucht
11900
post-template-default,single,single-post,postid-11900,single-format-standard,bridge-core-3.0.4,_masterslider,_ms_version_3.8.1,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-29.0,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid

Projektleitung für „Kindertheater des Monats“ ab 1. Januar 2023 gesucht

Projektleitung für „Kindertheater des Monats“ ab 1. Januar 2023 gesucht

Die LAG Soziokultur Schleswig-Holstein e.V. sucht zum 01.01.23 eine Projektleitung (w/d/m) für das landesweite Tourneeprogramm Kindertheater des Monats (ca. 20 Wochenstunden), Vergütung in Anlehnung an TV-L 10

Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Schleswig-Holstein e.V. ist seit 1993 Trägerin des Kindertheaters des Monats, das mittlerweile zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution in der Schleswig-Holsteinischen Kulturlandschaft geworden ist. Auftrag des Kindertheaters des Monats ist es, landesweit Kinder altersgerecht an die ästhetischen Ausdrucksmöglichkeiten des Theaters heranzuführen, sie spielerisch zu motivieren, sich auch mit den inhaltlichen Themen der Theaterstücke auseinanderzusetzen – und nicht zuletzt Kindern und Erwachsenen ein schönes gemeinsames Erlebnis zu ermöglichen. Im Rahmen von sieben Tourneen pro Spielzeit finden 150 Vorstellungen an rund 22 Spielorten statt. Neben Schleswig-Holsteinischen Ensembles gastieren auch nationale und internationale Theater. Dem Ansatz der aufsuchenden Kulturarbeit folgend, setzen sich die Spielstätten neben soziokulturellen Zentren aus Jugend- und Familienzentren sowie Bildungs- und Sozialeinrichtungen zusammen. Der jährliche Spielplan wird zusammen mit den Spielstätten im Rahmen einer Planungsgruppe zusammengestellt. https://kindertheater-desmonats.de

Aufgabenprofil:
• Koordination und fachliche Begleitung der Planungsgruppe/ Programmentwicklung
• Planung, Begleitung und Nachbereitung der Tourneen in Abstimmung mit den Spielstätten und Theatern
• Verfassen und Abrechnen von Projektanträgen/ Drittmittelakquise
• Vertragsverhandlungen mit Theatern, Dienstleister:innen und Kooperationspartner:innen
• Redaktion des Programmheftes, Verfassen und Redigieren von Ankündigungstexten, Pressemitteilungen etc.
• Vernetzung mit der Schleswig-Holsteinischen Theater- und Soziokulturlandschaft
• Beobachtung der allgemeinen Entwicklung des Kindertheaters und deren Szene auch über die Landesgrenzen hinaus
• Ausbau der verbandlichen Projektarbeit
• Übernahme allgemeiner Tätigkeiten in der Verbandsarbeit


Was wir uns wünschen:
• Ausbildung und umfassende Berufserfahrungen im Bereich Kultur-/ Veranstaltungsmanagement
• theaterwissenschaftliche Zusatzausbildung gewünscht
• hohe Affinität für den Bereich kulturelle Bildung / Kinder- und Jugendtheater
• gutes Verhandlungsgeschick und gleichzeitig hohe Empathie-Fähigkeit sowohl in der Kommunikation mit Spielstätten/Veranstalter:innen als auch mit den Theaterakteur:innen
• gute Vermittlungsfähigkeiten zwischen den unterschiedlichen Interessen von Spielstätten/Veranstalter:innen und Künstler:innen sowie innerhalb des Verbandes
• Standing/ Durchsetzungsfähigkeit, vereinbarte Kompromisse umzusetzen
• sichere Anwendung aller gängigen MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint) sowie fundierte Kenntnisse in Projektmanagementtools (z.B. MS Project)
• eigenverantwortliche, selbständige sowie strukturierte Arbeitsweise
• Organisations- und Improvisationsfähigkeit
• ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
• freundliches und souveränes Auftreten

Arbeitsort ist Kiel. Das Arbeiten aus dem Homeoffice/ mobiles Arbeiten ist teilweise möglich, aber nicht ausschließlich.
Vergütung erfolgt nach TV-L 10.


Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerber:innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.
Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.


Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Referenzprojekte) bis zum 08. Juni 2022 an lag@soziokultur-sh.de
Für Rückfragen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.